A DAY AT ELEPHANTSWORLD

*ANZEIGE/ADVERTISMENT*

Als klar war, dass wir nach Thailand fliegen w├╝rden, habe ich angefangen zu recherchieren, was man da so machen kann. Was f├╝r Tagesaufl├╝ge und Attraktionen gibt es in Thailand ?

H├Ąufig bin ich aufs Elefantenreiten gesto├čen. -und noch h├Ąufiger auf Kritik.

Unterern├Ąhrte Tiere, die viel zu viele Stunden am Tag viel zu viel Gewicht tragen m├╝ssen. Dazu kommt, dass offensichtlich wirklich alle geschlagen werden. Das ist definitiv nichts was ich unterst├╝tzen m├Âchte.

When we decided to go to Thailand, I started to look up things we could do there.

I often saw elephant-riding – and even more often I saw reviews telling me that it┬┤s animal abuse. The elephants don┬┤t get enough food and have to carry way to much weight for way to long. Furthermore it seems as if really all of them are being hitted.

That is nothing I want to support!

Durch Considercologne┬ábin ich dann auf┬áElephantsworld┬ágesto├čen.

Da ich auch nach gr├╝ndlichen Onlinerecherchen nichts negatives ├╝ber diese Organisationen gefunden habe, habe ich Tickets f├╝r meinen Freund und mich bestellt.

Wirklich billig ist es f├╝r thail├Ąndische Verh├Ąltnisse nicht, aber ich gebe lieber mehr Geld f├╝r einen guten Zweck aus, als auch nur 1cent an Tierqu├Ąler zu verschenken.

Watching a Vlog about Thailand on Considercologne´s Youtubechanel, I got the idea of visiting Elephantsworld. 

I couldn┬┤t find any negative review, so I ordered to tickets for the one-day program.

It┬┤s kind of expensive compared to other acitivities you can do in Thailand, but I rather spend my money on something good than to spend even 1 cent to animal abusers.

Das Programm:

Um kurz nach 9 wurden wir ┬ábei unserer Unterkunft in Kanchanaburi abgeholt und zum Camp gefahren Dort haben wir jeder eine Wasserflasche und eine super- s├╝├če Wassertasche bekommen

Danach ging es zu den Elefanten, die wir zu├Ąchst mit Melonen gef├╝ttert und ihnen eine Weile zugesehen haben.

The Program:

At about 9am we were picked up at our hotel and droven to elephantsworld, were we checked in and got a bottle of water and a cute little bag.

Afterwards we saw the elephants, fed them some watermelons and watched them for a while.

Dannach haben wir Reis mit K├╝rbis gekocht, den wir sp├Ąter zu Sticky-rice balls weierverarbeitet haben, um ihn den alten Elefanten zu geben.

Elefanten tauschen n├Ąhmlich ca. alle 10 Jahre einmal ihr Gebiss, bis ihnen mit ca. 60 keine Z├Ąhne mehr nachwachsen und sie in der Natur fast immer verhungern.

Im Elephantsworld allerdings werden sie mit weicher Nahrung-wie eben Sticky-rice balls gef├╝ttert, damit sie noch ein paar Jahre mehr genie├čen k├Ânnen.

Afterwards we prepared food for the old elephants. Elephants get a new set of teeth every ten years. After 60 Years they loose their last set of teeth and usually starve to death, which is why in Elephantsworld they feed them soft food.

We cooked rice with pumpkin, so we could make sticks-rice balls later.

Dass Elefanten ihre Z├Ąhne alle 10 Jahre verlieren und ein paar andere Dinge, haben wir in einem kurzen Film gelernt, den wir geguckt haben nachdem wir den Reis gekocht hatten.

Nach dem Film gab┬┤s dann auch f├╝r uns Mittagessen und eine Pause, bis wir den Reis weiterverarbeitet und an die alten Elefanten verf├╝ttert.

That elephants change their set of teeth every 10 years and a few other things we learned in a short clip we were shown after we cooked the rice.

Afterwards we had lunch and a little break, until me made the rice balls and fed them to the elephants.



Danach ging es zum Flu├č, zum Highlight des Tages: Wir haben mit den Elefanten gebadet, sie nass gespritzt und geschrubbt. Man hat wirklich gesehen wieviel Spa├č sie hatten, w├Ąhrend sie sich selbst und einige der Volunteers, die wussten wie man mit ihnen umgehen muss, nassgespritzt haben.

Then we went to the river and took a bath with the elephants, which was my personal highlight of the day. We washed them and played with them. It was obvious that they had just as much fun as we had.

Zum Schluss haben wir noch Obstk├Ârbe f├╝r die einzelnen Elephanten gemacht und an sie verf├╝ttert.

Gegen 4 Uhr Nachmittags wurden wir wieder zu unserer Unterkunft gefahren.

At the end we prepared fruit-baskets for the elephants and fed them again. Then we were droven back to our appartment at 4pm.

Gesamteindruck:

Insgesamt hat Elephantsworld einen sehr guten Eindruck auf uns gemacht. Ich bin mir sehr sicher, dass die Elephanten da sehr gut behandelt werden, nicht nur, wenn Touristen zusehen. Das kommt nicht zuletzt daher, dass ich mit verschiedenen ╦őVolunteers-freiwilligen Helfern, die aus aller Welt zu Elephantsworld kommen um sich 1-2 Monate um die Elephanten zu k├╝mmern- gesprochen habe. Alle waren begeistert von der Arbeit da und ein M├Ądchen war sogar schon zum zweiten Mal da um zu helfen.

Was ich unglaublich interessant fand, war ein Schweizer mit dem wir uns unterhalten haben, w├Ąhrend wir die Elefanten gef├╝ttert haben. Er hat uns erz├Ąhlt, dass er vor einige Jahren eine 2-Tagestour (man kann auch im Camp ├╝bernachten) gemacht hat und sofort gefragt hat, ob er als Volunteer f├╝r einen Monat helfen kann.

Das hat er dann gemacht und ist danach auch direkt das geblieben um sich als Mahout, als Elefantenbetreuer ausbilden zu lassen. Nun arbeitet er seit ca. 3 Jahren mit einem der ├Ąltesten Elephanten im Camp zusammen.

General Impression:

Elephantsworld made a really good impression on us. I´m sure the elephants are treated well, not only when tourists are visiting. There are always volunteers, who spent one or two month there and who told me that they love it. 


What I personally thought was impressive was a man from switzerland who we talked to. He told has that he came as a visitor, just like we did, but he satyed as a volunteer and afterwards he started his apprenticeship to become a mahout, an elephantrider. 

He gave up his whole life in switzerland and now he takes care of one of the oldest elephants since 2013.

erstellt am: 30.11.2016- Keine Kommentare


Kommentar schreiben

Kommentar