FIRST-STOP:BANGKOK

*ANZEIGE/ADVERTISMENT*

Guten Morgen aus dem hei├čen Thailand,

diejenigen, die mir bei Instagram┬áfolgen oder die meinen Blog regelm├Ą├čig lesen, werden schon mitbekommen haben, dass ich im Moment mit meinem Freund durch Thailand reise. Die ersten 5 Tage haben wir in Bangkok verbracht und davon m├Âchte ich euch nun berichten.

Good morning from hot Thailand, 

if you follow me on Instagram or you read my blog regularily, you already know that I currently travel Thailand with my boyfriend. We spent the first 5 days of our journey in Bangkok, which is what I want to tell you about.

Unsere Unterkunft:

Unsere Unterkunft, ein kleines Appartment in einem der ├Ąu├čeren Bezirke von Bangkok, haben wir ├╝ber Aibnb gebucht.

Es liegt etwas weiter von der Innenstadt entfernt, als wir dachten, aber das war nicht weiter schlimm f├╝r uns, da man mit Bahn/Taxi/Tuctuc trotzdem ganz gut angebunden ist und es auch in der N├Ąhe einiges f├╝r Asien-Neulinge zu entdecken gibt.

Our Appartment:

We stayed in a cute little appartment that was located in the outer area of Bangkok. 

It was further away from the city centre than we first thought, but it was okay, because you could easily go there by train, taxi and tuctuc and in Ramkahmhaeng-the area we stayed in- were also many things to do.

Das Appartment selber ist zwar klein, aber sehr hell und sauber. Es liegt in einem der wenigen modernen Geb├Ąude in Ramkahmhaeng, einem Bezirk von Bangkok.

Schon beim Aufwachen hat man eine tolle Aussicht, da die Schlafzimmerwand fast komplett verglast ist und das Appartment im 20. Stock liegt.

The apparmtent itself was small, but nice-looking and very clean. It was part of one of the modern buildings in Ramkahmhaeng.

As soon as you wake up, you already got a great view over Bangkok, since the appartment is located on the 20th floor and the wall next to the bed is made of glass.

Als wir ankamen warteten unsere Gastgeber bereits auf uns und gaben uns unseren Schl├╝ssel.

Au├čerdem zeigten sie uns die Lobby, den sch├Ânen, gro├čen Swimmingpool und das Fitnesstudio. Alles war so sauber und ordentlich wie man es sich nur w├╝nschen kann.

When we arrived, our hosts were already waiting for us to give us the key and show the lobby, the huge swimming pool and the gym. Everything as alsways very clean and tidy.

Die Gastgeber selber waren auch ├Ąu├čerst nett und baten uns sie bei Problemen und Fragen sofort anzuschreiben.

Sie erz├Ąhlten uns auch, was man in der Gegend so machen kann. Es gibt ein gro├čes Einkaufszentrum, einen Supermarkt, der 24/7 ge├Âffnet hat und verschiedene kleine Nachtm├Ąrkte.

In dem Einkaufszentrum kann man auch sehr sch├Ân und selbst f├╝r Thailands Verh├Ąltnisse g├╝nstig essen gehen.

Und wie ├╝berall in Bangkok findet man ├╝beralls an der Stra├če kleine Essensst├Ąnde und Gark├╝chen, von denen wir bis jetzt jedenfalls noch nicht krank geworden sind.

Alles in allem ist Ramkahmhaeng aber definitiv keine Touri-Gegend, was man an den neugierigen Blicken der Thais, gemerkt hat.

Our hosts were very nice and told us to contact them if we had any problems or questions.

Also they told us what we could to in Ramkamhaeng. There┬┤s a huge mall, a 7/11, which is a supermarket that is opened 24/7 and some small night markets.

We went to the mall to have dinner, which was very tasty and cheap. Also it was a little adventure, since nobody speaks english, so we had to show them what we wanted at the menu without knowing what it was.

Like in every part of Bangkok there was also Streetfood.

All in all Ramkahmhaeng definitively isn┬┤t a touristic area, which we could also see the in way people looked at us.



Sehenswertes:

Viel Sightseeing haben wir nicht gemacht, aber am ersten Tag haben wir uns 2 buddhistische Tempel angesehen.

Der erste war Wat Saket.

Wat Saket liegt weit abseits der ├╝blichen Touristenpfade in einer eher heruntergekommenden Gegend.

Sightseeing:

We didn´t do very much sightseeing, but on our first day, we visited two buddistic temples. 

The first one is called Wat Saket. It┬┤s a small, but nice temple, but you had to walk more than 300 stairs to get to the main attractions, which is quite hard when there are more than 35 degree celsius outsied.

Also it┬┤s far away from any touristic areas.

Danach kamen wir auf die grandiose Idee zu Fu├č nach Wat Pho zu laufen -macht das nicht nach, das macht bei 35 Grad im Schatten ohne wirklich zu wissen wo man hinl├Ąuft wirklich keinen Spa├č. Es lohnt sich ein Taxi zu nehmen.

After visiting Wat Saket we had the great idea to walk to Wat Pho-never do that! It┬┤s horrible to walk for hours without really knowing the way, when it┬┤s that hot outside. It┬┤s worth taking a taxi.



Wat Pho kann ich jedem w├Ąrmstens empfehlen. Der Eintritt kostet 100 Baht (ca. 2,50) pro Person und das Gelnde ist weitl├Ąufig und extrem sch├Ân.

If you visit bangkok, you should definitively visit Wat Pho. The entry is about 100 Baht (2,50 Euros) per person and the area is huge and very beautiful and impressing.

Man kann hier gut 1-2 Stunden verbringen, vor allem, wenn man Wat Pho in der Nachmittagshitze besucht, so wie wir es getan haben.

You can easily spend one or two hours here, since it┬┤s nice to have a rest in between, especially if you visit Wat Pho in the afternoon, ike we did.



Was uns auf jedenfall sehr gut gefallen hat, ist der Streetmarket in der N├Ąhe der Ratchatrop Station. Zwar sollte man vorsichtig sein, was man kauft, da die Sachen alles andere als qualitativ hochwertig sind, aber wir fanden es sehr sch├Ân uns alles anzusehen und zwischendurch giebt es immer wieder die tyischen thail├Ąndischen Foodst├Ąnde.

What we liked a lot was the streetmarket next to Ratchatrop train station. 

Even though you might nor buy many things, since they are bad quality, we liked watching the people and also there was some great streetfood.



Streetfood:

Vielleicht keine klassische Sehensw├╝rdigkeit, aber definitiv eines unserer Highlight- die Foodst├Ąnde mit thail├Ąndischen Snacks. Von Obst ├╝ber Salat bis hin zu Fleischspie├čen ist alles dabei. Viele Sachen sind recht scharf, aber das meiste hat wirklich gut geschmeckt.

Man sollte aber darauf achten, dass die Sachen frisch zubereitet werden und nicht schon am Morgen gemacht und hingelegt wurden.

Streetfood:

This probably doesn┬┤t really count as a sight, but it was definitevely one of our highlights. The theifood that was sold in nearly every street. Fruits, salads, meatballs and sausages… some of the things were really spicy, but nearly everything tasted good.

You should pay attention though, that the food is freshmade and isn┬┤t laying there since early n the morning.

Alles in allem war Bangkok zwar interessant, aber definitiv nicht sch├Ân. Es ist laut, stinkt und der Verkehr ist nervenaufreibend.

Auch fanden wir die ├Âffentlichen Verkehrsmittel recht un├╝bersichtlich.

Taxen und Tuctucs sind daf├╝r aber sehr preiswert, wenn man verstanden hat, dass man ordentlich handeln muss.

F├╝r eine 20-30min├╝tige Taxifahrt sollte man nicht mehr als 100Baht zahlen.

Aktuell sind wir in Kanchanaburi und morgen geht┬┤s Weiter nach Kho Phangan.

Wart ihr schonmal da und habt Tipps f├╝r uns ?

All in all Bangkok is a really interesting city, but in our opinion it┬┤s not beautiful. It┬┤s noisy and it stinks. Also the traffic is nerve.racking.

Also the public tarnsport was confuing. thereforre taxis and tuctucs are really cheap, if you know that you have to bargain.

For a taxi-drive that takes about 20-30 minutes, you don┬┤t have to pay more that 100 Baht.


Currently we are in Kanchanaburi, which is in the west of Bangkok. Today we move on to Koh Phangan. Have you already been there ? Do you have any tipps?

erstellt am: 10.11.2016- Keine Kommentare


Kommentar schreiben

Kommentar