APPLE – PIE SMOOTHIEBOWL

I know you have all been eager for this post, which is why I am very sorry it took me so long. I was so busy with moving and university, that I kept postponing it. But here it finally is: my beloved apple-pie smoothiebowl recipe. So let´s get right into it.

Der Post auf den ihr schon seit gefühlten Ewigkeiten wartet: Das Rezept zu meiner geliebten Apple Pie Smoothiebowl!
– I´m so sorry! Ich war einfach so busy mit meinem Umzug und seit letzter Woche auch der Uni, dass ich es ewig vor mir hergeschoben habe. Deshalb lasst uns jetzt keine Zeit mehr verplempern und direkt anfangen:

WHAT YOU NEED:
– 1 apple
– 1/2 frozen banana
– 200g low-fat quark
– 1 tbsp peanutbutter
– 1 tsp linseeds
– 1 tsp cinnamon
– a pinch of salt
+ toppings (rawnola, peanutbutter, cinnamon)

DU BRAUCHST:
– 1 Apfel
– 1/2 Banane
– 200g Magerquark
– 1 EL Erdnussmus
– 1 EL Leinsamen
– 1 TL Zimt
+ Toppings (Rawnola, Erdnussmus, Zimt)

Cut the apple and put 3 slides aside.
Blend ist with the frozen banana, then add quark, peanutbutter, linseeds, salt and cinnamon. Blend everything again and put it into your bowl.
Top it with the apple slices, peanutbutter, rawnola and cinnamon and ENJOY!

Schneide den Apfel klein und lege 3 dünne Scheiben beiseite.
Püriere ihn zunächst nur mit der Banane und anschließend die übrigen Zutaten – außer die Toppings – hinzu und püriere sie erneut.
Fülle alles in eine Bowl und toppe sie mit den Apfelstreifen, Rawnola, Erdnussmus und Zimt. ENJOY !

This bowl is by far one of my faves! It‘s light but still keeps me full for hours. Also I love the combination of apple & cinnamon. Of course you can change the toppings however you like, but I‘d definitely recommend to try it with my must-try rawnola for the „pie“- consistency. Also you can obviously change the recipe for the bowl itself. I have done that myself. Going from Pamela Reifs recipe in „you deserve this“ to this (quite different) version, that is perfect for me. The most important is that YOU enjoy it to the fullest

Mit Abstand eine meiner Lieblingsbowls! Ich liebe einfach die Kombination aus Apfel & Zimt. Dazu liegt die Bowl nicht schwer im Magen und hält trotzdem lange satt. Natürlich könnt ihr insbesondere die Toppings beliebig variieren, ich würde euch aber definitiv empfehlen Wenigstens mein must-try Rawnola einmal dazu probieren . Das gibt wirklich die perfekte Kuchenteig-Konsistenz! Auch die Zutaten der Bowl selber könnt ihr natürlich anpassen! Ich selbst habe mich ursprünglich von Pamela Reif‘s „you deserve this“ Rezept inspirieren lassen, es mittlerweile aber sehr stark abgewandelt. Das wichtigste ist, dass es EUCH schmeckt!

XX

erstellt am: 16.04.2020- 1 Kommentar


Kommentar schreiben

Kommentar

[…] saying I like it even more than the apple pie smoothie bowl of which I have posted the recipe in my recent post. So try now and thank me later No, honestly I´d love your feedback on this […]

This side uses google analytics. don´t wanna be tracked ? Hier klicken um dich auszutragen.