MUST-TRY RAWNOLA RECIPE

Hello and welcome to the first recipe on this blog. I usually consider myself a fashionblogger, but since more and more people keep asking about the delicious smoothiebowls you see in my Instastory every single day, I decided to share them here. This rawnola is a must-try and gives all my bowls a chewy- cookie-dough flavour, which is why I decided it should be the first recipe I share with you.

Hallo und willkommen zu meinem erste Foodpost! Normalerweise verstehe ich mich als Fashionbloggerin. Da mich bei Instagram aber mehr und mehr von euch nach meinen köstlichen Smoothiebowls fragen, eröffne ich hiermit die Rezept Kategorie. Feuer frei für ein absolutes Must-Try: mein geliebtes Rawnola, das in jede meiner Bowls gehört und ihr ein bisschen Cookiedough-flavour verleiht.

WHAT YOU NEED:
– 30 dates
– 120g nuts (I usually take walnuts and / or peanuts)
– 150g oats
– 1/2 teaspoon salt

DU BRAUCHST:
– ca. 30 Datteln
– 120g Nüsse
– 150g Haferflocken
-1/2 TL Salz

HOW TO:
Cover the dates in water and let them soak over night. In the morning pour away about half of the water and add nuts and oats to the dates and the other half of the water. Mash it until it´s really chewy and store it in a box- THAT`S IT! Easiest Rawnola recipe ever, isn’t it ?
The perfect topping for the salted-caramel-brownie-, the apple-pie and obviously also every other smoothiebowl.

Bedecke die Datteln mit Wasser und lass sich über Nacht einweichen. Gieße circa die hälfte des Wassers ab, füge Nüsse, Salz sowie Haferflocken hinzu und püriere das Ganze. Es sollte von der Qualität her extrem fest sein, sodass das Pürieren am Ende schwierig sein kann. Gegebenenfalls kannst du´s auch noch kneten. Ich bewahre es immer im Kühlschrank auf, wo es ca 3-4 Wochen hält. Das perfekte Topping für die salted-caramel-brownie-, die apple-pie und natürlich auch jede andere Smoothiebowl.

XX

erstellt am: 20.03.2020- 3Kommentare


Kommentar schreiben

Kommentar

Sieht sehr lecker aus. Ich liebe Bowls zum Frühstück und habe mir selbst für das Wochenende vorgenommen eigenes Granola zu backen. Deine Variante hört sich jedoch auch sehr lecker an. Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken. 🙂
Liebe Grüße und viel Gesundheit,
Lisa ♥
https://litzkoblog.wordpress.com/

Oh ja, musst du unbedingt ausprobieren !
Und mir dann definitiv ein Foto schicken hehe :p

XX

[…] peanutbutter– 1 tsp linseeds– 1 tsp cinnamon– a pinch of salt+ toppings (rawnola, peanutbutter, […]

This side uses google analytics. don´t wanna be tracked ? Hier klicken um dich auszutragen.